Gönnsdorf

Bereits im 11./12. Jh. entstand voraussichtlich Gönnsdorf als Waldhufendorf. So wie die meisten Orte im Schönfelder Hochland wurde dieses auch 1378 als Gadelsdorf erstmals erwähnt. Es liegt zentral an den Querverbindungen von Weißig nach Pappritz bzw. von Bühlau nach Cunnersdorf/Schönfeld. Die kleine Siedlung bestand anfangs nur aus sechs Höfen, einem Herrengut sowie einer Windmühle.
Das Rittergut, welches aus einer im 15. Jh. entstandenen Wasserburg hervorgeht, gehörte von 1721 bis 1756 der Reichsgräfin Manteuffel. Als verbindendes Element zur Wasserburg ließ Sie einen wunderschönen Park im französischen Stil anlegen, in dem selbst Kurfürst August der Starke zu Festen geweilt haben soll. Ab 1878 ging es in den Besitz der Wettiner über. Das Herrenhaus wird derzeit als Wohnhaus genutzt. Die angrenzenden Teiche sowie die mittig angeordnete barocke Brunnenanlage im Gönnsdorfer Park kann man heute noch bewundern. Hainbuchen, Winterlinden und Stileichen säumen die Alleen.
Erwähnenswert ist auch die 1636 auf der Gönnsdorfer Höhe erbaute Windmühle. Österreichische Soldaten nutzten sie 1813 als Brandfackel. Noch im selben Jahr entstand an gleicher    Stelle eine Holländermühle, deren Betrieb nur gute 80 Jahre später eingestellt wurde. 1896 erfolgte die Einweihung des 25 m hohe Prinz-Friedrich-August-Turmes mit Ausflugslokal. Der Turm wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört; das Lokal dient seit dem als Wohnhaus.
Von der 318,5 m über NN gelegenen „Gönnsdorfer Höhe“ bietet es dem Wanderer einen einmaligen Rundblick über das Schönfelder Hochland – bei klarem Wetter bis zur Sächsischen Schweiz bzw. Lausitz. Eine Wander- oder Fahrradtour mit dem Besuch der Sternwarte zu verbinden lohnt sich auf jeden Fall. Diese ist in den letzten Jahren mit viel Mühe und Fleiß auf-gebaut sowie der Öffentlichkeit zugängig gemacht wurden.
Bedingt durch die gute Verkehrsanbindung an das Stadtzentrum ist in Gönnsdorf auch ein starkes Anwachsen der Einwohnerzahl zu verzeichnen. Mittlerweile haben rund 1000 „Hochländer“ ihr Domizil und fühlen sich in dieser kleinen Ortschaft sehr wohl. Gönnsdorf bietet zu jeder Jahreszeit etwas Reiz-   volles.

Text und Foto: HochlandVerlag